St. Peter Neu

Im Zuge des pastoralen Projekts "Aufbrechen - Katholische Kirche in Stuttgart" soll das Gel鋘de unserer Kirchengemeinde St. Peter umgestaltet werden.  Das aus den 70er-Jahren stammende, sanierungsbed黵ftige Kirchengeb鋟de sowie das Gemeindehaus und Pfarrb黵ogeb鋟de sollen abgerissen werden.

 

Seit Oktober 2009 besch鋐tigt sich der Kirchengemeinderat mit der Frage, wie es mit dem Zentrum St. Peter weitergehen soll. Im Januar 2010 fand eine erste Gemeindeversammlung statt, bei der der damalige Stadtdekan Brock 躡erlegungen zu einer Weiterentwicklung des Zentrums St. Peter in den Raum gestellt hat. Nach langen 躡erlegungen im KGR St. Peter, Voruntersuchungen und Beratungen haben Bischof F黵st, die Di鰖esanleitung und der Stadtdekanatsrat genehmigt, einen Teil des Grundst點ks von St. Peter an die Stiftung Liebenau zu verkaufen und auf dem verbleibenden Teil eine Kirche mit ca. 100 Pl鋞zen, Gemeinder鋟me und eine Kindertagesst鋞te zu errichten.

Im Oktober 2014 wurde ein Architektenwettbewerb ausgelobt. Am 13. Februar 2015  fand dann die Jurysitzung statt.   Das Architektenb黵o Kamm erhielt den Ersten Preis.  Eine Woche lang konnten alle Modelle und Pl鋘e besichtigt werden. Bei einem Infoabend am 24. Februar 2015 wurde der Gemeinde das Wettbewerbsergebnis ausf黨rlich vorgestellt.

Der KGR St. Peter beschloss am 4. M鋜z 2015 das Architektenb黵o Kamm, welches den 1. Preis des Architektenwettbewerbs gewann, mit der Planung des neuen Zentrums St. Peter zu beauftragen. 

 

Die Stiftung Liebenau ist eine sozialtherapeutische Einrichtung in Tr鋑erschaft der Liebenau-Kliniken. In dem geplanten, zweigeschossigen Geb鋟de der Stiftung Liebenau sollen Erwachsene mit einer geistigen Behinderung und hohem Betreuungsbedarf eine Heimat finden. Am 17. M鋜z 2015 stellten Herr Aldinger (von der Stiftung Liebenau beauftragten Aldinger Architekten Planungsgesellschaft) und Herr Francisci, k黱ftiger Heimleiter der geplanten Einrichtung, der Gemeinde St. Peter sowie interessierten Nachbarn die Pl鋘e f黵 die Einrichtung vor. 

 

Im Herbst 2015 soll der gemeinsame Bauantrag f黵 die beiden Projekte eingereicht werden.

Am 29. Oktober 2015 findet die n鋍hste Gemeindeversammlung im Gemeindesaal St. Peter statt, um 黚er die aktuellen Pl鋘e und Entscheidungen zu informieren.

_____________________________________________________________________________________________

Wir sind nun im Jahr 2016 angekommen. Nun kommen die ersten sichtbaren Schritte der Planung St. Peter Neu:

Das Natursteinmosaik des Kreuzwegs des K黱stlers Josef de Ponte aus den sp鋞en siebziger Jahren wird von qualifizierten Restauratoren dokumentiert, abgenommen und f黵 eine angemessene Lagerung w鋒rend der Bauzeit vorbereitet. Danach soll es in der neuen Kirche angebracht werden.

Die Freifl鋍hen werden gerodet.

Der Bauantrag wird zur Zeit von den st鋎tischen 膍tern bearbeitet, und wir hoffen, dass die Baugenehmigung im Fr黨jahr erteilt wird.

 

Der Kindergarten St. Peter l鋎t ein zum Abschiedsgottesdienst am 17. April 2016 um 10.30 Uhr.

 

Am 6. Mai 2016 ab 19.00 Uhr besteht die M鰃lichkeit, ganz pers鰊lich von St. Peter Abschied zu nehmen.
Kurze Einf黨rung, Betrachten zentraler liturgischer Orte, Abendgebet bei Kerzenlicht.

 

Der Familienkreis St. Peter feiert einen Abschlussgottesdienst am Sonntag, 3. April 2016 um 10.30 Uhr.

 

 Profanierung von St. Peter

Im Auftrag unseres Bischofs Dr. Gebhard F黵st wird
Domkapitular Msgr. Dr. Uwe Scharfenecker
am Sonntag, 8. Mai 2016 um 10.30 Uhr die Kirche St. Peter entweihen.  

创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创

6.6.2016 um 19.30 Uhr findet eine Gemeindeversammlung statt um 黚er den aktuellen Stand und die Planungen zum Neubau der Kirche St. Peter zu informieren.

 Anfang Juni 2016 - die Abrissarbeiten haben begonnen.

 ..........................................................................................................................................................................

29. Januar 2017 - Das Ergebnis des K黱stlerwettbewerbs zu St. Peter NEU wird der Gemeinde vorgestellt.

 .........................................................................................................................................................................

 2. Juli 2017  Ein weiterer gro遝r Schritt f黵 St. Peter Neu:   Feier der Grundsteinlegung in der Baustelle.

 .........................................................................................................................................................................