Geschichte

Die Geschichte der Kirchengemeinde St. Peter


Der Rohbau von St. Peter


Einweihung mit Bischof Leiprecht

Im Jahre 1909 wurde die Liebfrauenkirche eingeweiht, gleich nach dem 2. Weltkrieg die Kirche Heilig Kreuz im Sommerrain. In den 60-er Jahren begannen die Planungen für eine Gemeinde auf dem Memberg, die vor allem vom damaligen Pfarrer von Heilig Kreuz, Dr. A. Rölli betrieben werden. Die Pläne wurden vom Kaplan der Liebfrauenkirche Anton Kleimaier weiterverfolgt, und so konnte 1967 ein Grundstück der Stadt zum Bau von St. Peter erworben werden. Am 9. März 1969 erfolgte der 1. Spatenstich. Der Rohbau der Kirche, des Kindergartens und des Pfarrhauses stand, als am 28. Juni 1970 der Grundstein gelegt wurde. Zum Jahreswechsel 1970/71 konnten die beiden Kindergartengruppen in den neuen Kindergarten St. Peter einziehen.

Ab Pfingsten 1971 fanden die erste Gottesdienste im Gemeindesaal statt. Bald war dieser zu klein, und am 1. Adventssonntag 1971 konnte der Gottesdienst in die Kirche verlegt werden.

Am 3. Dezember 1972 (1. Advent) weihte Bischof Carl Joseph-Leiprecht unsere Kirche St. Peter zu Stuttgart - Bad Cannstatt. Noch heute feiern wir die Kirchweihe immer am 1. Advent mit einem Gemeindefest. 1973 wurde St. Peter zur eigenständigen Pfarrei erhoben und erhielt mit Anton Kleimaier seinen ersten – und wie sich schließlich herausstellen sollte – auch einzigen Pfarrer.

1974 konnte die Altarraumgestaltung durch den Bildhauer und Künstler Gerhard Tagwerker durch die feierliche Weihe von Altar, Altarkreuz, Ambo, Tabernakel und Taufstein abgeschlossen werden. Ein Mosaik-Kreuzweg des Künstlers Josef de Ponte aus Schwaigern komplettierte 1980 die künstlerische Ausgestaltung der Kirche.

Durch den plötzlichen Tod von Pfarrer Anton Kleimaier am 19.02.1983 wurde die Pfarrstelle St. Peter vakant. Pfarrer Josef Reichart von Liebfrauen wurde zum Pfarrverweser ernannt. Den Seelsorgedienst vor Ort übernahm Prof. Erwin Grässle, der im Sommer 1983 ins Pfarrhaus einzog. Seit dem Tod Erwin Grässles im Sommer 1991 wird die Pfarrei St. Peter durch den Pfarrer der Liebfrauengemeinde mit betreut. Inzwischen bilden beide Pfarreien zusammen eine Seelsorgeeinheit, die durch ein gemeinsames Pastoralteam mehrerer hauptamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen pastoralen Berufsgruppen betreut wird.

Mit 45 weiteren Stuttgarter Gemeinden und 17 Gemeinde von Katholiken anderer Muttersprache gehören wir seit 2006 zum  Dekanat Stuttgart. Unsere Gemeinde bilden derzeit knapp 2000 Katholiken.

Weitere Informationen:

Der Innenraum der St. Peter Kirche und seine Ausstattung

Die theologische Konzeption der St. Peter Kirche