Wiedereintritt

Wiedereintritt in die katholische Kirche



Die Gründe für einen Austritt aus der Kirche sind sehr persönlich und vielfältig: Oft stehen negative Erfahrungen mit einer/m Vertreter/in der katholischen Kirche, den Lehrmeinungen der Kirche, der persönlichen Entfremdung von der Kirche oder aber finanzielle Gründe dahinter. Diese persönlichen Gründe respektieren wir und wollen sie in keiner Form (be-)werten. Jeden Austritt eines Gemeindemitgliedes bedauern wir, aber respektieren ihn und nehmen wir ernst. Wir akzeptieren damit, dass die/der Ausgetretene wünscht, die katholische Kirche für seine persönliche Lebens- und Glaubensgestaltung nicht mehr in Anspruch zu nehmen.

Der Austritt aus der Kirche geschieht oft in einer - meist jungen - Lebensphase, in der die/der Ausgetretene persönlich keinen Sinn an der Mitgliedschaft in der Kirche sieht, da sie ihm selbst existentiell fern steht. Biographien wandeln sich und Lebenswege führen in neue Regionen. Veränderungen im Leben werfen oft Fragen auf, auch die nach der religiösen Orientierung und Bindung. So entsteht bei manchem Menschen in einer neuen Lebensphase der Wunsch, wieder Teil einer christlichen Kirche zu sein und an deren Feieren teilzunehmen. Die Entscheidung zum Kirchenaustritt ist nicht unwiderruflich! Wir freuen uns, wenn Sie für sich auf der Suche sind und das Gefühl haben, dass unsere christliche Gemeinschaft auch für Sie (wieder) ein religiöse Heimat sein könnte. Als wichtige Etappe auf diesem Weg des Suchens und Überlegens kann der Wiedereintritt in die katholische Kirche stehen.

Wenn Sie den Wunsch haben, wieder in die katholische Kirche einzutreten, wenden Sie sich bitte an Pfr. Martin Kneer. Im gemeinsamen Gespräch klären sich Gründe für den Austritt und den Wiedereintritt. Mehrere Gespräche im Vorfeld des Wiedereintritts sollen nicht nur die rechtlichen Fragen dieser Entscheidung behandeln, sondern auch der Vertiefung und Neuentdeckung des christlichen Glaubens dienen.  

Um Sie wieder in die Kirche aufnehmen zu können, erbittet der jeweilige Ortspfarrer um die Genehmigung des Bischofs. Der Wiedereintritt kann in einer kleinen persönlichen Feier zu Hause, in der Kirche oder im Gemeindegottesdienst geschehen. In dieser Feier bittet die/der Kandidat für die Wiederaufnahme darum, Mitglied der Kirche zu werden und spricht unter Gegenwart einer/s Zeugen/in das christliche Glaubensbekenntnis. Danach begrüßt Sie der Ortspfarrer wieder als Mitglied in der Gemeinschaft der katholischen Christen.

 Sie möchten katholisch werden? Herzlich willkommen!